Navigation überspringen

2. Dresdner Kolloquium

Thema: Hygienekonzepte in Geflügelhaltungen

10:00 - 10:15 UhrBegrüßung: PD Dr. C. Grund, FLI; TA R. Küblböck, TSK Sachsen
10:15 - 10:25 UhrDr. H. Weinandy, BMELV: Sind die tierseuchenrechtlichen Rahmenbedingungen zur Geflügelhaltung ausreichend?
10:30 - 10:40 UhrProf. U. Truyen, Universtät Leipzig: Desinfektion in der Geflügelhaltung: Grundlagen und praktische Anwendung
10:45 - 10:55 UhrFrau Dr. B. Spindler, TiHo-Hannover: Staub als hygienischer Faktor der Stalluft - Risiken und Minderungsmaßnahmen
11:00 - 11:10 UhrProf. U. Rösler, FU-Berlin: Vektoren für MRSA und ESBL in Geflügelhaltungen
11:15 - 11:25 UhrDr. F. Aigner; Brüterei Süd: Die Überwachung der Bruteihygiene als Grundvoraussetzung zur Antibiotikareduzierung in der Hähnchenmast
11:30 - 12:00 UhrPause
12:00 - 12:10 UhrDr. S. Müller-Molena, Tierarztpraxis MMT Köthen: Hygienekonzept unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen an eine Geflügelmast-Großelterntierhaltung
12:15 - 12:25 UhrFrau Dr. J. Böhme, Universität Leipzig: Raus aus dem Mist – ein Fallbeispiel zur Verbesserung des Hygienemanagements in einer Masthähnchenhaltung
12:30 - 12:40 UhrDr. T. Arnold; Gemeinschaftspraxis Dres. Arnold Ankum: Welche Hygienemanagementmaßnahmen sind in der alternativen Legehennenhaltung insbesondere im Hinblick auf die Freiland- und Biohaltung praktikabel
12:45 - 12:55 UhrProf. H. Hafez, FU-Berlin: Kontrolle der Effizienz von Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen zur Reduzierung bzw. Eliminierung von Salmonella in Geflügelbeständen
13:00 - 13:10 UhrFrau Dr. C. Ahlers, Wiesenhof Entenspezialitäten GmbH & Co. KG: Hygienekonzepte in Entenhaltungen: Anforderungen, praktische Umsetzung und Grenzen
13:15 - 13:25 UhrFrau Dr. R. Heiß, Eskildsen: Hygienemaßnahmen in der Gänsehaltung mit Berücksichtigung der Stallpflicht
13:30 - 14:30 UhrMittagspause
14:30 - 14:40 UhrDr. J. Aka, Moorgut Kartzfehn: Hygienemaßnahmen in der Putenvermehrung
14:45 - 14:55 UhrDr. J. Hübel, Universität Leipzig: Einstreuhygiene in der Mastputenaufzucht – Ergebnisse aus einer Praxisstudie
15:00 - 15:10 UhrFrau Dr. C. Popp, Geflügelgesundheitsdienst Baden-Württemberg: Koordinierung und Durchführung von betriebsübergreifenden Maßnahmen zur Sanierung einer Region mit intensiver Putenhaltung gegen die Ausbreitung von Mykoplasmen
15:15 - 15:25 UhrDr. R. Hildbrandt, TGD Bayern: Entwicklung der Parasitenbelastung in bayerischen Geflügelhaltungen in den Jahren 2005- 2010 – Erfahrungen und Ergebnisse aus der Praxis
15:30 - 15:40 UhrTA R. Küblböck, TSK Sachsen: Sind Hygienekonzepte auch in kleinsten Geflügelhaltungen möglich und welches Gefährdungspotential stellen diese für angrenzende Wirtschaftsgeflügelbestände dar?
15:45 - 15:55 UhrDr. M. Kramer, FLI; Dr. Kerstin Albrecht, LUVG Brandenburg: Einblicke in Verbreitung von Infektionen: Epidemiologie von Aviäre Influenzaviren
16:00 - 16:15 UhrProf. Dr. T. Harder, FLI: Molekulare Fußspuren und Fingerabdrücke: Ermittlung epidemiologischer Zusammenhänge bei AI Ausbrüchen durch phylogenetische Analysen
16:15 - 16:30 UhrAbschlussbesprechung
16:30 UhrEnde der Veranstaltung